28

Die Spitze meiner Schuhe auf mit pinker Kreide bemaltem Boden.Die Füße in den Wind halten. Die Füße ganz weit in den Wind halten und das Gesicht auch und mit den Füßen nicht an Nadelwaldwipfel stoßen und mit den Händen gut festhalten, weil hui, Kettenkarussel. Eines, das so quietscht, als beherberge es die leisen Schreie verlorener Seelen, kein Scherz. Ich fahre allein Kettenkarussell und ehe die Runde um ist, fragt der Mann, der es bedient: „Nochmal?“ – Nochmal! Wir heben wieder ab, die vielen leeren Sitze und ich. Wir fliegen und weil ich Geburtstag habe, stelle ich mir vor, dass ich eine Prinzessin bin. Ich trage ein Kleid, das zum Geburtstagskleid wird, das zum Prinzessinenkleid wird. Meine Loafer, die aussehen wie die Schuhe von den unverheirateten Prinzessinen oder noch-nicht-Prinzessinen aus dem Grimms-Märchenbuch meiner Kindheit, habe ich sicherheitshalber ausgezogen. In der Luft Strumpfhosenbeine mit Laufmasche, darin Wind. Es ist angenehm, aber ich fühle nichts.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s