betriebsausflug

open mike. mal nichts hingeschickt. trotzdem fahren, vom schönen zuhaus eingeladen und vier mal grund zum daumen halten. alina, jenya, juan, martin. eins dieser wochenenden, an denen man in restaurants isst und so satt werden kann, dass es eine weile vorhält. darüber muss ich mir keine gedanken mehr machen, seit ich in fester beziehung bin und mit ihr wohne. (ich erinnere mich an die gedanken.) ein wochenende, an dem man fein aussehen gegen frieren abwägt; berlin. ein wochenende, die kamera ohne filmrolleneinheiten auszuführen. ein notizbuchwochenende, kleingeschrieben.
das ende einer woche, ab der es anfängt, richtig weh zu tun. lesungen sind ausflugsanlass, aber es geht auch ohne sie. ich bin außer betrieb.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s