*24* – Die Zeit der Kostümproben…

…ist vorbei, die Feste sind gefeiert. Mit und ohne Glöckchen, mit Baum und Geschenken und Lichtern und Papier. Es ist den Krippenspielkindern vorbehalten zu singen. Das Christkind bekam einen Schlitten und gab allen uns was mit auf den Weg. Wir verteilten später unser Essen auf Fußböden und in Kloschüsseln, Waschbecken, Badewannen, Eimer, als Dank. O night devine, heiliges Fieber. Es kann jetzt unsere Namen, das Kind (gestatten, ‚doll), das ist ein zarteres Geschenk. Anderswo warten noch zwei Kalenderpralinen auf mich. Wir nehmen sie mit auf dem Weg Richtung Neujahr. Nur die süßen Sachen, die nehmen wir mit, und die guten. Sie kleiden uns.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s