Pollen

Staubige Knollen. Mit dem Löffelfuß zerstampft, mit dessen silbernem Kopf man mampft, zerbasert, buff buff, knnrrp. Crunchkugeln in Milch, erst die Krümel verbreit, dann aufgegossen. Tierlich. Zer- nicht verstoßen. Mag ein Schaf im Nacken haben, Fell hin zur Haut, wuscheweich, wuscheweiß. Warm wie dieser sandfarbige Staub im Mund. Das Bienenpolleneinweckglas hat einen Blumendeckel. Das nur am Rand. Soll so gesund sein. Oder popeln, wenn einem das Essensgeld ausgeht. Verhustet man sich nicht dran. Liegt nicht Belag. Wär veganer. Muss man nur warten, bis keine weißen Pulverkrümel im Popelschnitzel mehr kleben. Wär sonst ja bäh.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s